www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |

Schiffswerften in Mecklenburg-Vorpommern mit Rekordergebnis

Schwerin, 19.02.2007 Seidel: Motor für die maritime Wirtschaft
Die fünf großen Werften in Mecklenburg-Vorpommern haben im vergangenen Jahr ihr bisher bestes Ergebnis erzielt. "Rund 524.000 cgt Tonnage im Bereich Seeschiffbau zeigen die Leistungsfähigkeit der Branche", sagte Wirtschaftsminister Jürgen Seidel am Montag in Schwerin. "Die Werften bleiben ein starkes Standbein für die maritime Wirtschaft in Mecklen­burg-Vorpommern. Volle Auftragsbücher bis 2009 und noch­mals eine Steigerung beim Bau von Seeschiffen gegenüber 2005 um rund 40 Prozent sind auch das Ergebnis sinnvoller Investitionen und vieler Innovationen."

Im Jahr 2006 haben die fünf Schiffswerften des Landes - die Aker MTW Werft GmbH Wismar, die Aker Warnemünde Operations GmbH, die Volkswerft Stralsund GmbH, die Peene-Werft GmbH Wolgast und die Neptun Werft GmbH Ros­tock/Warnemünde - 24 Schiffsneubauten, darunter 22 Contai­nerschiffe und zwei Flusskreuzfahrtschiffe, im Auftragswert von mehr als 900 Millionen Euro gefertigt. Der Exportanteil liegt bei fast 70 Prozent. "Diese Zahl zeigt deutlich: Im Schiff­bau ist Mecklenburg-Vorpommern auf Kurs. Die Produkte sind auf dem Markt konkurrenzfähig", sagte Seidel.

Der Gesamtumsatz der Werften im vergangenen Jahr lag bei rund 1,0 Milliarden Euro. In diesem Jahr sollen 28 Container­schiffe die Werften verlassen, der Auftragsbestand der Werf­ten beträgt insgesamt 75 Schiffsneubauten im Auftrags­wert von 3,4 Milliarden Euro. "Mit diesem Auftragsbestand ist eine Auslastung der Werften bis Mitte 2009 gesichert. Trotz­dem müssen jetzt schon neue Geschäftsfelder erschlossen wer­den, um zukunftsfähig zu bleiben. Der technisch hochwer­tige Spezialschiffbau etwa bietet attraktive Möglichkeiten", sagte Seidel.

Auf den Werften sind derzeit knapp 5.000 Mitarbeiter, 330 Auszubildende sowie 850 Leih- und Zeitarbeitskräfte beschäf­tigt. Zum Kernbereich der maritimen Wirtschaft - den mariti­men Unternehmen des Schiff- und Bootsbaus sowie den ma­ritimen Zulieferbetrieben und Dienstleistern - zählen in Mecklenburg-Vorpommern rund 350 Betriebe mit etwa 13.400 Be­schäftigten. Zu den größeren Zulieferern gehören die, Caterpillar Motoren GmbH Rostock, Liebherr MCCtec Rostock GmbH, Mecklenburger Metallguss GmbH Waren, Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH Rostock, Schottel Antriebstechnik GmbH Wismar, Ostseestaal GmbH Stralsund, KLH Kältetechnik GmbH Bad Doberan und R&M Ship Technologies GmbH Rostock. Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text