www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |

Schiffbaumesse NEVA in St. Petersburg

Schwerin, 24. September 2013
Glawe: Zulieferer sind international wettbewerbsfähig Wirtschaftsminister Harry Glawe besucht mit einer 37-köpfigen Wirtschaftsdelegation St. Petersburg. Im Fokus stand heute ein Treffen mit Vertretern der Regierung des Leningrader Gebietes (Oblast Leningrad - Gebiet im nordwestlichen Teil Russlands) zum Thema Gesundheitswirtschaft sowie der Besuch der Fachmesse für Schiffsbau, Schifffahrt und Offshore-Technik "NEVA". "Die Aussteller aus unserem Land präsentieren sich hier voller Selbstbewusstsein. Einmal mehr wird deutlich, dass wir im internationalen Wettbewerb auch mit unseren Zuliefererbetrieben wettbewerbsfähig sind", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Dienstag auf der Messe.

Messe "NEVA" ist gute Plattform für Zulieferer aus MV

"Die Messe ist eine gute Plattform für heimische Zulieferer-Unternehmen zu werben, weil sie mit ihren Spezialprodukten punkten und sich flexibel auf die Auftraggeber einstellen können", so Glawe weiter. Insgesamt präsentieren sich 12 Unternehmen aus unserem Land auf der Messe. Dazu zählen die ADCO Glass International GmbH, Rostock/Broderstorf; IMG Ingenieurtechnik und Maschinenbau GmbH, Rostock; KGW Schweriner Maschinen u. Anlagenbau GmbH; MARTIN Membrane Systems AG, Warin; Kooperationsverbund MAZA-MV e.V.; Ocean Clean GmbH, Rostock; Schiffsversorgung Rostock GmbH; Stahlbau Stieblich, Güstrow; KLH Montage GmbH, Bad Doberan; Noris Automation GmbH, Rostock; Ostseestaal GmbH, Stralsund und die Nordic Yards Werften, Wismar/Rostock. "Insbesondere im Bereich der maritimen Wirtschaft gab und gibt es bereits vielfältige Kooperationen im gegenseitigen Nutzen zwischen russischen und deutschen Partnern", so Glawe weiter.

Gespräch mit Nordic Yards-Eigner

Auf der Messe hat Wirtschaftsminister Glawe mit Nordic Yards-Geschäftsführer Vitaly Yusufov über die Situation auf der Stralsunder Volkswerft gesprochen. "Es war ein intensiver Austausch. Aber ich sage auch: Es ist noch nichts entschieden. Der Ball liegt weiter beim Insolvenzverwalter. Alle Interessenten haben im Verfahren nach wie vor die gleichen Chancen" betonte Glawe. Thematisch ging es bei dem Gespräch neben dem Standort Stralsund auch um die Entwicklung der beiden Nordic Yards-Standorte in Wismar und Warnemünde im Bereich Onshore und Offshore.

Einladung Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 2014

Darüber hinaus hat Wirtschaftsminister Glawe heute Gespräche bei der Regierung des Leningrader Gebietes geführt. Ein Thema war die Zusammenarbeit im Bereich Gesundheitswirtschaft. "Hier wollen wir den Austausch intensivieren. Interesse besteht vor allem auch im Bereich der Ausbildung von Ärzten und Pflegern", so Glawe abschließend. Der Minister hat den Vize-Gouverneur Kusnetzov und den Gesundheitsminister Lobdzanidse mit Vertretern der russischen Wirtschaft zur 10. Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft 2014 in Rostock-Warnemünde eingeladen. Die Konferenz findet vom 21. bis 22. Mai 2014 statt. Eine Seite Zurück


Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text